Wo Erwachsene das Radfahren lernen

Bild 2Schon als Kind Radfahren zu lernen, war nicht immer eine Selbstverständlichkeit und ist es in manchen Ländern bis heute nicht. In der Radfahrschule von Wolfgang Lukowiak können Erchachsene dies nachholen. VON CLAUDIA LIPPERT

Meine Schüler kommen oft aus dem Ausland, wo Radfahren unüblich ist. In Berlin wollen sie es dann lernen«, erzählt Wolfgang Lukowiak. In seiner Radfahrschule für Erwachsene lernen sie das Fahrradfahren von Grund auf. Menschen aus bis zu acht Nationen besuchten schon seine Kurse – gleichzeitig. »Deshalb bieten wir unsere Kurse auch auf Englisch an.« Auch ältere Menschen gehören zu Lukowiaks Klientel. »Häufig hatten sie während der Nachkriegszeit keine Möglichkeiten Radfahren zu lernen«, sagt er. Und die dritte Gruppe, die zu ihm kommt: Leute, die lange Zeit nicht auf einem Fahrrad gesessen haben und einfach unsicher sind.

Die Kurse beginnen zunächst auf einem Verkehrsschulgelände, auf dem sich die Teilnehmer Schritt für Schritt an das Fahrrad annähern – erst auf dem Roller, dann auf einem Sitzroller. Richtiges Bremsen, Handzeichen geben oder Sicherheitsblicke zur Eigensicherung werden in den Kursen trainiert. Aber auch die ergonomisch richtige Sitzposition zu ermitteln, gehört dazu. »Wir bevorzugen die Arbeit in Kleingruppen, so können wir die Teilnehmer intensiv unterstützen«, sagt Lukowiak, der auf Wunsch auch Einzelkurse anbietet. Das offene Kurssystem lässt eine freie Terminwahl zu, ein Einstieg ist zu jeder Zeit möglich. Weitere optionale Angebote sind Technikkurse, Theorieunterricht oder Radtouren für Anfänger. Zudem gibt es das »Reflexionsfahren«, bei dem der Lehrer seinen Schüler zu Hause abholt und in dessen vertrauter Umgebung übt.

Im Angebot der Radfahrschule für Erwachsene steht ein ganzes Paket vom Radfahrkurs über Fahrrad-Checks bis hin zu geführten Touren. Hinzu kommen Auffrischungskurse, Kompaktkurse und spezielle Kurse für Kinder.

Kontakt:

www.radfahrschule.de
info@radfahrschule.de

030/8909010


Mehr zum Thema Verkehrssicherheit:

Mehr Fahrrad-Tipps: