Schlagwort-Archive: Rechtsabbiegen

Berlin testet Abbiegen bei Rot

Was anderswo schon reibungslos funktioniert, wird bald auch in Berlin getestet. Im Rahmen eines Pilotversuchs will die Verkehrsverwaltung an fünf Kreuzungen Zusatzschilder mit einem Grünpfeil für Radfahrende anbringen. Dieser erlaubt es, bei Rot rechts abzubiegen – wenn man kurz angehalten hat und niemand gefährdet wird. Das ist in anderen Ländern schon möglich und führte dort nicht zu höheren Unfallzahlen. Der Test eines solchen Konzepts wurde bereits 2016 in der Koalitionsvereinbarung der rot-rot-grünen Landesregierung festgeschrieben. Der Grünpfeil wird an den Kreuzungen Hannah-Arendt-Straße/Ebertstraße, Torstraße/Rosa-Luxemburg-Straße und Schönhauser Allee/Torstraße in Mitte, an der Kreuzung Gürtelstraße/Frankfurter Allee in Lichtenberg sowie an der Kreuzung Bergstraße/Thorwaldsenstraße in Steglitz getestet. In einem Pilotversuch der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) wird der Grünpfeil außerdem in neun anderen deutschen Städten getestet.

Bild: © BASt

Gemeinsam für die »Vision Zero« in Berlin und Brandenburg

In ihrer letzten Ausgabe warf die radzeit einen Blick auf Radunfälle mit Lkw in
Berlin. Dabei handelt es sich nicht nur in der Hauptstadt um ein Problem. Auch
in kleineren und größeren Orten in Brandenburg werden jedes Jahr Radfahrende
durch Lkw getötet. Weil Schwerlastverkehr ebenso wie Radverkehr anwächst,
ist keine Besserung in Sicht. Von Lea Hartung, Landesgeschäftsführerin des
ADFC Brandenburg. Weiterlesen

Rechtsab bei Rot

Dürfen Radfahrende bei Rot rechts abbiegen? Natürlich nicht. Oder womöglich bald doch? In Holland ist es Radfahrenden bei besonderer Beschilderung schon seit 1990 erlaubt. In Belgien und Frankreich wurden 2012 nach umfangreichen Untersuchungen entsprechende Schilder eingeführt und in der Schweiz wurde gerade eine Pilotphase in Basel mit positiven Ergebnissen fortgesetzt. VON PHILIPP POLL. Weiterlesen