Schlagwort-Archive: Fahrradfahren

Radfahren in historischen Schlösseranlagen – ein Balanceakt

Historische Parks und Schlösseranlagen wurden nicht fürs Radfahren geschaffen, weil das Fahrrad zur Zeit ihrer Errichtung noch nicht erfunden war. Gleichzeitig liegen heute viele der Berliner und Brandenburger Anlagen zwischen Wohngebieten oder auf dem Weg zur Arbeit. Radfahrende Anwohner und Berufspendler wollen möglichst schnell zur Arbeit oder nach Hause und beklagen sich oft über schlechte Streckenführungen und fehlende Abstellanlagen. Zu Recht? Magdalena Westkemper vom ADFC Brandenburg sprach darüber mit Frank Kallensee, Pressesprecher der Stiftung preußische Schlösser und Gärten (SPSG).

Weiterlesen

Mecklenburgische Eiszeitroute: Über Berg und Urstromtal

Ein 666 Kilometer langes Routennetz erschließt den wunderbaren Süden  von Mecklenburg und Vorpommern. Doch das Vergnügen will erarbeitet sein.

Text und Fotos von Stefan Jacobs.

 

Weiterlesen

Das Mobilitätsgesetz allein reicht nicht

Deutschland braucht eine Mobilitätswende – das ist seit Jahrzehnten gesellschaftlicher Konsens. Trotzdem ist bislang kaum etwas dafür passiert. Berlin macht mit dem Mobilitätsgesetz nun einen wichtigen Schritt. Doch der kann nur ein Anfang sein. Kommentar von Frank Masurat. Weiterlesen

Biking Istanbul

Wenn man in Istanbul ankommt, sieht man nicht gerade viele Fahrräder. Im Gegenteil: Man wird mit dicht gepacktem Autoverkehr begrüßt. Die pulsierende Metropole mit ihren 14 Millionen Einwohnern ist bekannt für ihren überlasteten Verkehr. Es gibt mittlerweile fast 4 Millionen registrierte motorisierte Fahrzeuge. Die Stadt hat verschiedene Maßnahmen geplant, um den Verkehr nachhaltig zu verbessern, aber das Fahrrad bleibt eine wenig genutzte Alternative. TEXT UND FOTOS VON SIMIKKA HANSEN
Weiterlesen