Modellversuch zu Tempo 30 gestartet

Um die Stickoxidbelastung zu reduzieren, will der Senat an mehreren Hauptstraßen Tempo 30 anordnen. Der Modellversuch startete im April mit einem knapp 1,2 Kilometer langen Abschnitt der Leipziger Straße zwischen Markgrafenstraße und Potsdamer Platz in Mitte. Bis Ende Juli sollen die Potsdamer Straße (Tiergarten/Schöneberg), Hauptstraße (Schöneberg), Tempelhofer Damm (Tempelhof) und Kantstraße (Charlottenburg) mit zusammen gut sechs Kilometern Länge folgen.

Der ADFC begrüßt das Projekt, da durch geringeres Tempo nicht nur die Luftbelastung sinkt, sondern auch die Unfallgefahr. „Eine weit größere Wirkung hätte es allerdings, wenn die Menschen auf den besagten Straßen sicher und stressfrei Rad fahren könnten – und manche daher das Auto stehen lassen würden“, sagt Landesgeschäftsführer Philipp Poll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.