Bürgerstimmen für den Radverkehr

Marzahn-Hellersdorf – Die Einwohner des Bezirks waren aufgerufen, sich für den Bürgerhaushalt 2016/2017 einzubringen. Unter den eingereichten Vorschlägen waren 28 mit direktem Bezug zum Radverkehr, damit knapp 7% aller Ausgabe- und Sparvorschläge (insgesamt 404).Besonders wichtig ist den Radlern im Bezirk der Ausbau und die Wartung des Wuhletal-Radwanderweges nördlich und südlich der B1. Dieser Vorschlag erhielt 169 Stimmen. Der Aus- und Neubau von Radverkehrsanlagen in der südlichen Köpenicker Straße bis zum S-Bhf. Wuhlheide erreichte Platz 8 in der Internetabstimmung und damit als einziger Vorschlag ohne Bezug zum Thema »Schule« die Top 9.

Exif_JPEG_PICTURE
Wuhletal-Radwanderweg auf der östlichen Seite, in Höhe des Stadions Wuhletal. Foto: ADFC STG Wuhletal

Unter die ersten 45 Vorschläge, die vom Bezirksamt nun auf Zuständigkeit und Kostenrelevanz geprüft werden, schaffte es auch der Wunsch, die Verkehrssituation für Radfahrer in der nördlichen Oberfeldstraße in Biesdorf zu verbessern und den Radweg am Blumberger Damm zu komplettieren.

Die zuständige ADFC-Stadtteilgruppe Wuhletal hatte den Prozess begleitet und Vorschläge eingereicht.