ADFC Sternfahrt: Berlin will #MehrPlatzFürsRad

Unter dem Motto „Mehr Platz fürs Rad!“ nahmen am 2. Juli rund 90.000 Menschen auf der Fahrradsternfahrt des ADFC Berlin teil. Auf 19 Routen radelten sie zum Brandenburger Tor und forderten breite Radwege, sichere Kreuzungen und mehr Fahrradabstellplätze.

„Die riesige Beteiligung an der Sternfahrt ist ein deutliches Signal an Politik und Verwaltung: Die Menschen wünschen sich ein fahrradfreundliches, lebenswertes Berlin statt einer Stau-Hauptstadt“ sagte ADFC-Landesvorsitzende Eva-Maria Scheel und forderte: „Um die Klimaziele zu erreichen, die Luftqualität zu verbessern und die Zahl der Verkehrstoten endlich zu reduzieren, muss der Umbau der Straßen für mehr Platz für den Radverkehr jetzt höchste Priorität haben!“

Die Berliner Sternfahrt stand in diesem Jahr ganz im Zeichen der bundesweiten ADFC-Kampagne „Mehr Platz fürs Rad!“, unter der zahlreiche Aktionen in ganz Deutschland organsiert werden. Erneut nahmen auch tausende Menschen an der Kinder-Sternfahrt teil und radelten in familienfreundlichem Tempo von der Jannowitzbrücke zum Großen Stern.

Großer Dank gilt wie immer den vielen ehrenamtlichen Organisator*innen und Ordner*innen sowie den Helfer*innen von ASB, DRK, Feuerwehr und Polizei.

Fotos: © ADFC Berlin/ Deckbar/ April Agentur