Schlagwort-Archiv: Politik

Graustelle Baustelle

»Berlin ist nicht, Berlin wird immer nur.« Dieser Ausspruch von Ernst Bloch zeigt sich in diesem Jahr wieder einmal besonders zutreffend. Wo man auch hinschaut, Berlin ist eine riesige Baustelle. Und noch immer scheint der fließende Autoverkehr Vorrang vor der Verkehrssicherheit der Radfahrer zu haben. VON PHILIPP POLL Weiterlesen

Neue Wege in Kopenhagen

Kopenhagen wird oft als gutes Beispiel genannt, wenn es um fahrradfreundliche, progressive Stadtentwicklung geht. Und tatsächlich legen in Kopenhagen außergewöhnlich viele Menschen ihre Wege auf dem Rad zurück. Aber woran liegt das eigentlich und kann man Kopenhagen mit Berlin vergleichen? Eine Vor-Ort-Analyse. TEXT UND FOTOS VON PHILIPP POLL. Weiterlesen

BikeXhain: von der autozentrierten zur menschengerechten Stadt

bikeXhain_OK

Foto: Tim Lehmann

Die Stadtteilgruppen des ADFC sind die bezirklichen Vertretungen des Vereins. Durch ihre eigenständige Organisation sorgen sie für Meinungsvielfalt innerhalb des Landesverbands. Die Stadtteilgruppe Friedrichshain-Kreuzberg hat für ihren Bezirk das Leitbild »bikeXhain« erarbeitet. Tim Lehmann, der sich als Stadtplaner seit langem mit urbaner Mobilität beschäftigt, stellt die Vision seiner Stadtteilgruppe vor. Weiterlesen

Sternfahrt mit Sonne

DSCN4022200.000 Teilnehmer zählte die Sternfahrt am 1. Juni 2014 und behauptete sich damit wieder einmal als größte Fahrraddemonstration der Welt – und als klares Zeichen an die Politik. TEXT UND FOTOS VON KERSTIN E. FINKELSTEIN

Dieses Mal ging es für „Freie Radspuren!“ auf 19 Routen in Richtung Großer Stern und Umweltfestival am Brandenburger Tor. Eigentlich eine Selbstverständlichkeit, sollte man denken – für wen werden Radspuren schließlich angelegt? Sicher nicht als Parkzonen für Autofahrer und Lieferbereiche für Lkw! Politik, Verwaltung und Polizei belassen es jedoch  auch hier wieder bei einem Schulterzucken. Für die Rechte der wachsenden Zahl von Radfahrern setzte der ADFC mit seiner Sternfahrt deshalb ein starkes Zeichen.

Weiterlesen

Finanzblockade

Finanzen IMG_2105

Alles ist nichts: Berliner Radverkehrspolitik

Obschon der Winter sich längst verabschiedet hat, liegen viele Radverkehrsprojekte in Berlin weiterhin auf Eis. Grund ist die vom Abgeordnetenhaus erlassene „qualifizierte Sperre“ der im Berliner Landeshaushalt eingestellten Mittel für den Radverkehr (die Radzeit berichtete) auf Grund derer viele fertig vorbereitete Radverkehrsprojekte nicht begonnen werden können. Mitte Februar beantragte der Senat endlich die Freigabe der Mittel. Indes wurde auf Wunsch von SPD- und CDU-Fraktion das Thema von der Tagesordnung des Hauptausschusses abgesetzt und auf die übernächste Sitzung vertagt. Gründe für diese weitere Sabotage der hauptstädtischen Radinfrastruktur äußerte man nicht. VON KERSTIN E. FINKELSTEIN

Weiterlesen

Potsdam holt auf

Mehr als 50 Millionen Deutsche fahren mehrfach pro Monat Rad, mehr als 30 Millionen gar mehrfach pro Woche. Wie viel Freude das macht, unterscheidet sich jedoch von Region zu Region erheblich. Um herauszufinden, wo es sich am angenehmsten radelt, welche Kommunen sich in die Pedale stemmen und wo man den Anforderungen nicht hinterher kommt, befragte der ADFC bundesweit Radfahrer und solche, die es gerne häufiger wären. TEXT UND FOTOS VON KERSTIN E. FINKELSTEIN. Weiterlesen