Schlagwort-Archiv: Friedrichshain-Kreuzberg

In der Warschauer Straße gibt es jetzt
Schutzstreifen und Ladezonen – leider häufig zugeparkt. Foto: ADFC Berlin

Warschauer Straße schließt Lücke im Fahrrad-Routennetz

Am 1. September wurde die Warschauer Straße offiziell wiedereröffnet. Damit wird
eine große Lücke im Radroutennetz geschlossen. Leider sind die neuen Schutzstreifen
schmal und werden häufig zugeparkt. Weiterlesen

Skalitzer Straße bekommt Radspuren

Friedrichshain-Kreuzberg – Die Skalitzer und Gitschiner Straße bekommt eine Radspur. Noch in diesem Jahr soll damit begonnen werden, anstelle der Parkspuren auf beiden Seiten Schutzstreifen zu markieren. Als Ersatz sollen Kfz-Parkplätze unter dem Hochbahnviadukt der U1 geschaffen werden. Seit 13 Jahren wird geplant, auf diesem Straßenzug Radverkehrsanlagen anzulegen. Da die für die übergeordnete Straße zuständige Verkehrslenkung Berlin (VLB) nie damit begann, ordnete nun der Bezirk die Baumaßnahme an, so Baustadtrat Hans Panhoff. Auf der Skalitzer und Gitschiner Straße ist ein hohes Radfahreraufkommen zu erwarten. Trotzdem soll der Schutzstreifen nur 1,50 m breit sein, ebenso wie in der neu gestalteten Warschauer Straße. Der ADFC kritisiert, dass Schutzstreifen dieser Breite zwar regelkonform sind, Radfahrende sich aber nicht gegenseitig überholen können, ohne in die Fahrspur der Kraftfahrzeuge ausweichen zu müssen.


weitere Artikel:

Neustart Stadtteilgruppe Friedrichshain-Kreuzberg

Im Dezember lud der stellvertretende Landesvorsitzende Boris Schäfer-Bung zu einem Treffen der ADFC-Mitglieder aus Kreuzberg und Friedrichshain ein. Die Stadtteilgruppe (STG) sollte neu belebt werden. Schon beim ersten Treffen fanden sich 13 neue Aktive ein. Beim zweiten Treffen, Mitte Januar, wurde beschlossen, sich an Aktionen wie der Kieztour zu beteiligten. Zum Sprecher wählte die STG Florian Noto, zur Stellvertreterin Franziska Schneider. Die Friedrichshain- Kreuzberger Gruppe trifft sich zweimal im Monat, am ersten und dritten Montag (siehe auch adfc-berlin.de/friedrichshain-kreuzberg und S. 20). Interessierte sind herzlich willkommen. Die Einladungen zum Treffen der STG werden an alle ADFC-Mitglieder des Bezirks per E-Mail versendet. Wer bisher keine Einladung erhalten hat aber interessiert ist, kann seine Email-Adresse beim Landesverband (kontakt@adfc-berlin.de) ergänzen.