Schlagwort-Archiv: ADFC Berlin

Sichere Alternativroute für Tempelhof und Mariendorf

Zwischen Alt-Tempelhof und Alt-Mariendorf fehlt für Radfahrer eine sichere Nord-Süd-Verbindung. Vorschläge zur Verbesserung des Tempelhofer/Mariendorfer Damms laufen seit mehr als 10 Jahren ins Leere. Gemeinsam mit einem breiten Bündnis aus Fahrradaktiven hat die ADFC-Stadtteilgruppe jetzt eine vielversprechende Alternativroute erarbeitet. VON STEFAN GAMMELIEN UND DETLEF WENDTLAND
Weiterlesen

Ride with a SMILE: Warten an Haltestellen

Mehr Autos, mehr Fahrräder, mehr Fußgänger. Berlin wächst, und mit der Stadt auch ihr
Verkehr. Doch egal, wie und wohin wir unterwegs sind – eigentlich wollen wir alle nur sicher
ankommen, und zwar am liebsten mit einem Lächeln auf den Lippen. Deshalb gibt es ab jetzt in jeder radzeit einen Tipp für mehr Sicherheit, Rücksicht und Nettigkeit im Berliner Verkehrsdschungel. Weiterlesen

Das Fahrrad als Mittler zwischen den Kulturen

In der Fahrradselbsthilfewerkstatt des ADFC Berlin reparieren Geflüchtete alte Fahrräder, die sie dann geschenkt bekommen. Nebenbei zeigt sich, dass Integration auch ohne Sprache funktioniert. Ein Besuch in der Werkstatt. TEXT UND FOTOS VON JOSTA VAN BOCKXMEER. Weiterlesen

Hightech, Holz und hoher Besuch

Zum sechsten Mal fand die VELOBerlin in den Messehallen am Funkturm statt. Neben über 300 Herstellern, die ihre Marktneuheiten präsentierten, war auch die Politik zu Besuch. VON NIKOLAS LINCK.
Weiterlesen

Radschnellrouten für Berlin

Berliner Radfahrende wünschen sich schnelle Verbindungen durch ihre Stadt, ohne viele Stopps und abseits von Kraftverkehr. Das zeigt die Begeisterung für gleich mehrere Ideen, die in den letzten Monaten für Aufmerksamkeit sorgten. VON NIKOLAS LINCK.
Weiterlesen

Motivation, Ziel und neue Ideen

Boris Schäfer-Bung (48) ist seit 2012 stellvertretender Landesvorsitzender des ADFC Berlin. Neben seinem Beruf als wissenschaftlicher Mitarbeiter in einer oberen Bundesbehörde ist er seit acht Jahren ehrenamtlich im Vorstand tätig. Im Interview erzählt er über die Arbeit des Vorstands und die Entwicklung des Verbands. Weiterlesen

ADFC Berlin mit neuer Webseite

Das ADFC Internet-Team hat zum 1. Mai die neue Webseite online gestellt, die vor allem durch eine moderne Optik und eine neuen Struktur glänzt. »Wir sind damit für neue Anforderungen besser gerüstet und werden in Zukunft mehr und aktuellere Informationen bieten«, sagt Susanne Jäger, die die Arbeitsgruppe leitet. »Unsere alte Webseite entsprach schon seit einiger Zeit nicht mehr unseren Anforderungen, wirkte ein wenig angestaubt und vieles war nicht ohne weiteres auffindbar. Das haben wir geändert.«

www.adfc-berlin.de

Ökologisches Jahr beim ADFC

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club Berlin e. V. sucht zum 1. September einen FÖJler. Wer also im Sommer seinem Abitur entgegensieht und sich fürs Fahrrad als Verkehrsmittel begeistert, der richtet bis Ende April eine Bewerbung für ein Freiwilliges Ökologisches Jahr an die Landesgeschäftsstelle Berlin: bewerbungen@adfc-berlin.de. Gute Office- und Internet-Kenntnisse sind erwünscht. http://adfc-berlin.de

Seit 25 Jahren „immer an der Wand lang“

Grenzwegmarkierung Checkpoint

ADFC-Aktive pinseln am Checkpoint Charlie Fahrradpiktogramme auf die Fahrbahn Foto: Axel von Blomberg

Am 9. November 2014 jährt sich der Mauerfall zum 25. Mal. Zeit für einen Rückblick aus der Radfahrer-Perspektive. VON PHILIPP POLL

Seit seiner Gründung 1983 kümmert sich der ADFC Berlin vorrangig um die Themen Verkehrssicherheit, die Verbesserung der Fahrradinfrastruktur und die Fahrradmitnahme in den öffentlichen Verkehrsmitteln. Aber in den Anfangsjahren bestimmt auch der Fahrrad-Transit nach „Westdeutschland“ und die Einreise in die DDR per Fahrrad die Arbeit des Berliner ADFC. Seit dem Viermächteabkommen 1971 können West-Berliner mit dem Auto oder der Bahn nach Ost-Berlin einreisen oder ins Umland hinausfahren. Weiterlesen