Fußball erfahren

Fuszballroute2-OK

Die ADFC-Tourenleiterin Angelika Schwarz, hier bei der Eröffnung der Fußballroute, hat die fahrradfreundliche Routenführung erarbeitet. Foto: Eva-Maria Scheel

Berlin ist reich an Geschichte – auch was den Fußball betrifft, fanden ein Historiker und ein Kulturwissenschaftler und haben eine Route zur Berliner Fußballgeschichte entwickelt. Der ADFC steuerte eine fahrradfreundliche Routenführung bei.

Am Freitag, den 29. Mai 2015, konnte nach jahrelanger Planung am Olympia­stadion die Fußballroute Berlin offiziell eröffnet werden. Auf vierzig Informationstafeln im Stadtraum kann man sich nun über sport-, kultur- und stadthistorische Zusammenhänge informieren. Hier werden die vielfältigen Bezüge des Sports zur Zeitgeschichte und zum Alltagsleben der Menschen deutlich, Fußballgeschichte wird erfahrbar.

Für Idee, Konzept und Realisierung sind der Historiker, Publizist und Kurator ­Daniel Küchenmeister sowie der Kulturwissenschaftler und Publizist Dr. Thomas Schneider verantwortlich.

Im Auftrag des ADFC Berlin hat die langjährige Tourenleiterin Angelika Schwarz in Zusammenarbeit mit den Ideengebern drei längere und zwei kürzere Routen für Radtouren erarbeitet. Keine leichte Aufgabe. Die Informationstafeln waren nicht nur sinnvoll zu verbinden, die Routenführung sollte auch familienfreundlich sein.

Bisher konnten noch nicht alle Informationstafeln aufgestellt werden. So hat das Bezirksamt Mitte bislang eine Aufstellung der Stelen mit der Begründung abgelehnt, im Bezirk gäbe es bereits sehr viele Gedenktafeln.

Mehr Infos unter fussballrouteberlin.de


Mehr Touren-Tipps: