Kategorie-Archiv: Meldungen

Rückblick MV 2015

Auf der Mitgliederversammlung des ADFC Berlin am 28. März wurden bei der Wahl der Fachreferenten alle Kandidaten mit großer Mehrheit gewählt. Neu ist Rainer Fumpfei, der als Fachreferent für Stadtradeln die gleichnamige Kampagne in Berlin verankern möchte (siehe auch S. 16). Wieder angetreten waren SuSanne Grittner (Sternfahrt), Susanne Jäger (Fachreferentin für Verkehr), Detlef Wendtland (bezirkliche FahrRäte und Fahrradparken), Ralf Tober (Radtouren), Sebastian Pradel (Kinder, Jugend, Familie) und Burghard Gebauer (Tourismus).

Die Entlastung des Vorstands für das Jahr 2014 und der Beschluss des Haushaltsplans für 2015 erfolgten ohne Gegenstimmen. Die nächste Mitgliederversammlung findet voraussichtlich am 19.03.2016 statt. Dann wird auch der Landesvorstand neu gewählt.

Termine – ADFC Herbst-Checks

Die Herbst-Checks sind geplant für folgende Samstage:

29. August im Märkischen Viertel sowie 5., 12. und 26. September (Standorte werden rechtzeitig online bekannt gegeben). Die Aktion dient der Erhöhung der Verkehrssicherheit für Radfahrende und wird unterstützt von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und

Umwelt – VLB.

Termine und Infos unter

www.adfc-berlin.de

Selbsthilfewerkstatt sucht Unterstützung

Das Team der ADFC-Selbsthilfewerkstatt sucht weitere ehrenamtliche Unterstützung.

Wer über vielseitige Erfahrung im Bereich Fahrradmechanik/Reparatur verfügt und Spaß daran hat, anderen beim Reparieren ihrer Räder zu helfen, kann sich per E-Mail an selbsthilfewerkstatt@adfc-berlin.de wenden.

Die ADFC-Selbsthilfewerkstatt in der Landesgeschäftsstelle in Mitte hat mittwochs und freitags von 17 bis 20 Uhr geöffnet. Besonders im Sommerhalbjahr besteht rege Nachfrage.

ADFC Berlin mit neuer Webseite

Das ADFC Internet-Team hat zum 1. Mai die neue Webseite online gestellt, die vor allem durch eine moderne Optik und eine neuen Struktur glänzt. »Wir sind damit für neue Anforderungen besser gerüstet und werden in Zukunft mehr und aktuellere Informationen bieten«, sagt Susanne Jäger, die die Arbeitsgruppe leitet. »Unsere alte Webseite entsprach schon seit einiger Zeit nicht mehr unseren Anforderungen, wirkte ein wenig angestaubt und vieles war nicht ohne weiteres auffindbar. Das haben wir geändert.«

www.adfc-berlin.de

Einladung zum Herbsttreffen

An alle Mitglieder des ADFC Brandenburg:
Das Herbsttreffen für Mitglieder des ADFC Brandenburg findet vom 9. bis 11. Oktober 2015 in Potsdam statt. Unterkunft ist die Jugendherberge in der Schulstraße 9 (2 Übernachtungen mit Halbpension im Mehrbettzimmer: 62 €). Auf dem Programm stehen eine Radtour in die Umgebung sowie Diskussionen und Vorträge zur Radverkehrspolitik und zur Verbandsentwicklung.

Anmeldungen bis spätestens 01.07.2015 bitte per E-Mail (brandenburg@adfc.de) oder per Telefon (03 31 / 280 05 95). Vorschläge zu Themen sind willkommen.

Moritzplatz wird radfreundlich ummarkiert

Kreuzberg – Im Laufe des Frühjahrs wird der Kreisverkehr auf dem Moritzplatz eine neuartige, 2-spurige Fahrradmarkierung erhalten. Die Fahrbahn für den Autoverkehr wird dazu verschmälert. An den Zu- Moritzplatz-Plan-Entwurf_SK_04_2014-04-10-1-69x75mmund Ausfahrten soll der Radfahrstreifen mit abriebfestem, rot gefärbtem Asphalt unterlegt werden – ein Novum in Berlin. Ziel der neuen Lösung ist es, die Geschwindigkeit im Kreisverkehr zu reduzieren, den Radverkehr sichtbarer zu machen und die Verkehrsteilnehmer zu stimulieren, untereinander Sichtkontakte herzustellen. Die bisherige Markierungslösung ist eine einfache, wenig auffällige Markierung am Außenrand und hat in der Vergangenheit häufig zu Konflikten und Unfällen geführt.

Moritzplatz_OK_Klein 20150821_183926

Der Kreisverkehr auf dem Moritzplatz im Umwandlung, August 2015.


Mehr aus Kreuzberg-Friedrichshain:

Neustart Stadtteilgruppe Friedrichshain-Kreuzberg

Im Dezember lud der stellvertretende Landesvorsitzende Boris Schäfer-Bung zu einem Treffen der ADFC-Mitglieder aus Kreuzberg und Friedrichshain ein. Die Stadtteilgruppe (STG) sollte neu belebt werden. Schon beim ersten Treffen fanden sich 13 neue Aktive ein. Beim zweiten Treffen, Mitte Januar, wurde beschlossen, sich an Aktionen wie der Kieztour zu beteiligten. Zum Sprecher wählte die STG Florian Noto, zur Stellvertreterin Franziska Schneider. Die Friedrichshain- Kreuzberger Gruppe trifft sich zweimal im Monat, am ersten und dritten Montag (siehe auch adfc-berlin.de/friedrichshain-kreuzberg und S. 20). Interessierte sind herzlich willkommen. Die Einladungen zum Treffen der STG werden an alle ADFC-Mitglieder des Bezirks per E-Mail versendet. Wer bisher keine Einladung erhalten hat aber interessiert ist, kann seine Email-Adresse beim Landesverband (kontakt@adfc-berlin.de) ergänzen.

Handjerystraße wird Fahrradstraße

2015-01-28 Linienstr Meldung-HandjerystrDie BVV Tempelhof-Schöneberg hat beschlossen, dass die Handjerystraße als Fahrradstraße ausgewiesen werden soll. Mit dem Beschluss wird der bestehende Fahrradstraßenkorridor der Prinzregentenstraße nach Friedenau verlängert. Die Prinzregentenstraße war vom Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf bereits vor fünf Jahren umgewidmet worden. Der ADFC begrüßt die Verlängerung der Strecke. In Berlin werden aber bislang die Potenziale der Fahrradstraßen nur teilweise genutzt. So kann ihre Attraktivität gesteigert werden, wenn sie gegenüber den kreuzenden Nebenstraßen Vorfahrt erhielten. An Kreuzungen mit Hauptverkehrsstraßen müssen radfahrergerechte Querungsmöglichkeiten geschaffen werden. Um zu verhindern, dass die Fahrradstraße vom Kfz-Verkehr als Durchgangsstraße genutzt wird, ist es notwendig, dass der motorisierte Durchgangs- oder Schleichverkehr reduziert wird. Eine Lösung wäre es, Diagonalsperren und Poller in bestimmten Abständen aufzustellen. In Fahrradstraßen darf maximal 30km/h gefahren werden. Da Radfahrende auch nebeneinander fahren dürfen, muss der Autoverkehr ggf. langsamer fahren.

FahrRat in Mitte beschlossen

Am 21.01. hat der Verkehrsausschuss der BVV Mitte den Antrag zur Gründung eines FahrRates angenommen. Die ADFC-Stadtteilgruppe hatte sich in den letzten Jahren dafür stark gemacht, dass auch ihr Bezirk ein Beratungsgremium zum Radverkehr nach Vorbild der anderen Bezirke einführt.

Gesucht: Vorstand und Fachreferenten!

Am 28. März findet die Mitgliederversammlung des ADFC Berlin statt. Dieses Jahr werden dort nicht nur sämtliche Fachreferenten neu gewählt, sondern auch ein vakant gewordener Vorstandsposten neu besetzt! Kandidaten für den Vorstand bringen neben Elan und Freude am Bewegen gerne auch Kenntnisse und Interesse an sozialen Medien, Kampagnenarbeit und Webseitengestaltung mit. Wer Interesse daran hat, sich am Puls des Vereins für die Interessen der Radfahrer einzusetzen, wendet sich gerne an Eva-Maria Scheel (eva.scheel@adfc-berlin.de). Näheres zu den Aufgabenfeldern der Fachreferenten findet sich unter: adfc-berlin.de/verein/landesverband/fachreferenten.html

Liegerad-Treffen

Die »Berliner Liegeradler« treffen sich regelmäßig am 2. Montag im Monat um 19 Uhr im »Walhalla«, Krefelder Str. 6. Dort wird zurzeit auch ein offenes Liegeradler-Treffen im Fläming geplant, das vom 8. bis zum 10. Mai 2015 in Oehna (beim Flämingskate) stattfinden soll. Es wird reichlich Gelegenheiten zum Ausprobieren unterschiedlichster Liegeräder geben.

Kontakt: Joachim Murken, j-murken@web.de

Ökologisches Jahr beim ADFC

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club Berlin e. V. sucht zum 1. September einen FÖJler. Wer also im Sommer seinem Abitur entgegensieht und sich fürs Fahrrad als Verkehrsmittel begeistert, der richtet bis Ende April eine Bewerbung für ein Freiwilliges Ökologisches Jahr an die Landesgeschäftsstelle Berlin: bewerbungen@adfc-berlin.de. Gute Office- und Internet-Kenntnisse sind erwünscht. http://adfc-berlin.de

Untoter Winkel

Es geistert ein Gespenst durch den deutschen Verkehr: Der so genannte „tote Winkel“. Halbe Schulklassen sollen sich verstecken lassen in diesem Bermudadreieck rechts der Beifahrertür jedes Lkw. „Und tatsächlich führt die Fuhrgewerbe-Innung auch immer noch solche Vorstellungen an Schulen durch“, berichtet Daniel Pepper. VON KERSTIN E. FINKELSTEIN
Weiterlesen