Auf zum Stadtradeln in Berlin und Brandenburg

Die Kampagne »Stadtradeln« des Klima-Bündnisses feiert ihr zehnjähriges Bestehen. Letztes Jahr beteiligten sich 18.000 Menschen in nahezu 500 Kommunen, auch Berlin nahm 2016 erstmals teil. Dieses Jahr wollen Brandenburger Kommunen ebenfalls durchstarten. VON LEA HARTUNG

Was ist Stadtradeln?

Beim Stadtradeln sammeln Radfahrerinnen und Radfahrer in einem Zeitraum von 21 Tagen Radkilometer für ihre Kommunen. Dazu tragen sie ihre gefahrenen Kilometer online ein. Dort lässt sich die detaillierte Auswertung jederzeit einsehen. Schließlich tritt die Kommune dann deutschlandweit in verschiedenen Kategorien in einen Wettbewerb mit anderen Kommunen.

Was ist das Ziel des Stadtradelns?

Bei diesem Wettbewerb geht es um Spaß am Fahrradfahren, Mobilisierung der Mitglieder der kommunalen Parlamente und tolle Preise – aber vor allem darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen aus Fahrrad zu gewinnen. Insbesondere sollen Politikerinnen und Politiker für die Belange des Radverkehrs gewonnen werden. Sie stellen die Weichen für die Radverkehrsförderung in Kommunen und sind Vorbilder, wenn sie sich selbst in den Sattel schwingen.

Wie funktioniert das Stadtradeln?

Mit der Anmeldung einer Kommune wird ein Aktionszeitraum von 21 Tagen (im Rahmen von Mai bis September) festgelegt. Anschließend können sich Einzelpersonen auf dem Stadtradeln-Portal ihrer Kommune anmelden. Man ordnet sich dabei einem Team zu, z.B. »ADFC Frankfurt (Oder)« oder »Stadtverwaltung Eberswalde«. Diese Teams radeln um die Wette, aber alle zusammen für die Kommune.

Stadtradeln in Berlin und Brandenburg

In Brandenburg nahmen letztes Jahr in Eberswalde und Frankfurt (Oder) jeweils rund 200 Menschen teil und hatten am Ende der 21 Tage eine stolze Bilanz von 32.155 km und 44.719 km vorzuweisen. In Berlin schafften mehr als 2.000 Teilnehmende 544.000 Km. Dieses Jahr sollen es mit Unterstützung des ADFC und der »Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundliche Kommunen« (AGFK) mehr Kommunen in Brandenburg motiviert werden. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den vier Landkreisen und den 11 Kommunen, die Mitglied in der AGFK sind, damit Brandenburg nicht länger ein weißer Fleck auf der Stadtradeln-Karte bleibt.

Mitglieder der AGFK:
www.agfk-brandenburg.de/agfk-brandenburg/gruendungsmitglieder
Infos und Anmeldung:
www.stadtradeln.de
Welche Kommunen sind aktuell dabei?
www.stadtradeln.de/kommunen
Kontaktieren Sie uns, wenn Sie Ihre Kommune motivieren
möchten:
ADFC Landesverband Brandenburg,
brandenburg@adfc.de